Copyright 2021 - Dr. Eduard Kehrberger

Aktuelle Position

Ein kurzer Überblick über die derzeitige berufliche Position und weitere Tätigkeiten

Seit 15.9.1994 bin ich als Leitender Oberarzt bei den Kreiskliniken Esslingen am Paracelsus-Krankenhaus Ruit in der Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin (Chefarzt: Prof. Dr. T. Schröder) tätig. 
Der Stellenplan der Abteilung beläuft sich auf etwa 1 - 4 - 14.

Das Paracelsus-Krankenhaus Ruit gehört zu den Kreiskliniken Esslingen GmbH und erfüllt einen (gehobenen) Regelversorgungsauftrag. Derzeit werden etwa 320 stationäre Betten in den Fachabteilungen Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie/Orthopädie, Innere Medizin I und II (Gastroenterologie, Kardiologie), Urologie, Gynäkologie / Geburtshilfe, Radiotherapie / Onkologie, Gesichts- und Plastische Chirurgie sowie einer Belegabteilung für HNO vorgehalten. Für die Universität Tübingen nimmt das Haus als akademisches Lehrkrankenhaus an der Studentenausbildung teil. Im Haus befinden sich CT, MRT, PET-CT, 2 Herzkatheter-Labore und 2 Linearbeschleuniger. Die Anästhesie besetzt täglich 7 - 8 OP-Säle, die operative Intensivstation und zu etwa 75% den Notarztdienst.

Hier ein paar Eindrücke aus der Intensivstation, zusammen mit meinem ehemaligen Chefarzt Dr. Ellinger und einigen OA-Kollegen ...

Das Paracelsus-Krankenhaus Ruit ist Notarztstandort, das NEF wird unter anästhesiologischer Leitung gemeinsam mit den Kollegen der Medizinischen Klinik besetzt. Zusammen mit der Leitung des Notarztdienstes bin ich auch für die Organisation der innerklinischen Notfallversorgung verantwortlich. Fachärzte unserer Abteilung stellten - zusammen mit den Kollegen aus dem Katharinenhospital Stuttgart - über mehrere Jahre die notärztliche Besetzung des ITW Stuttgart. 

Der Landkreis Esslingen hat im Jahr 1999 Leitende Notärzte zur Medizinischen Einsatzleitung bei Großunfällen berufen. Seit Gründung der LNA-Gruppe bis ins Jahr 2015 fungierte ich als deren Sprecher. Nach wie vor nehme ich als "Leitender Notarzt im Bereichsausschuss" in diesem Gremium beratende Aufgaben wahr. 

In freiberuflicher Nebentätigkeit war ich von 2003 bis 2013 als Notarzt in der Luftrettung auf "Christoph 51" tätig. Dieser mittlerweile in Pattonville (nahe Ludwigsburg) stationierte Hubschrauber (BK 117, DRF Luftrettung gAG) führt im Dual-Use-Betrieb sowohl Primäreinsätze wie auch Intensivtransporte durch.

Auch aus dieser Zeit ein paar Bilder, und zwar von einem wunderbaren Flug über die Alpen am 10.5.2012 mit Pilot Uli Weigang und RA Christoph Pfeiffer.

 

 

 

 

f t g m